Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Röntgenring 8
97070 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9002
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9010

URI: https://fab.fhws.de/

Eignungstest 2018

Neben der schriftlichen Bewerbung zum Studium, mit dem in der Formularbox verlinkten Berwerbungsformular, ist zusätzlich ein Antrag auf Zulassung "Online" erforderlich. Diesen finden Sie unter folgendem Link unter dem Menüpunkt "Online -  Bewerbung Würzburg"

 

Informationen zur Eignungsprüfung im Studiengang Architektur

Wer sich für den Studiengang Architektur an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt bewirbt, muss neben der Qualifikation nach §20 Abs. 1 QualV durch das Bestehen einer Eignungsprüfung eine entsprechende Begabung und Eignung für das Studium nachweisen.1)

Für den Studienbeginn zum Wintersemester 2018/2019 findet die Eignungsprüfung am Donnerstag, den 19.07.2018 an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der Hochschule in Würzburg statt. Ziel der eintägigen Prüfung ist der Nachweis der künstlerischen Begabung und  studiengangsspezifischen Befähigung für das Architekturstudium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt. Das Ergebnis der Prüfung entscheidet über die Zulassung zum Studium.

Folgende Kriterien bilden die Grundlage für die Bewertung der Prüfungsleistungen:

  • konstruktiv – technisches Grundverständnis
  • Wahrnehmungsvermögen und räumliches Vorstellungsvermögen
  • manuelle und zeichnerische Fertigkeiten
  • gestalterische Kompetenz
  • Ideenfindung und Vermittlung

Im Einzelnen könne dies folgende Punkte sein:

konstruktiv - technisches Grundverständnis

  • logisches und analytisches Denken
  • technisches Interesse
  • konstruktives Vorstellungsvermögen

Wahrnehmungsvermögen und räumliches Vorstellungsvermögen

  • sinnliches und analytisches Erfassen
  • Sehen, Begreifen, Darstellen
  • Aufnahme und Wiedergabe von Wahrgenommenem
  • Beobachtungsvermögen und visuelles Gedächtnis
  • Abstraktionsvermögen
  • räumliches Denken

manuelle und zeichnerische Fertigkeiten

  • zeichnerische Fertigkeiten – freihandzeichnerische Vermittlung
  • handwerkliche Befähigung – räumliche Vermittlung

gestalterische Kompetenz

  • Bewusstsein und Urteilsvermögen für die gestaltete Umwelt
  • Schaffung von räumlich strukturellen Hierarchien
  • Erzeugung komplexer Ordnungen
  • Freude an kreativer Arbeit

Ideenfindung und Vermittlung

  • Kreativität und Phantasie
  • Entwicklung und Vermittlung räumlicher Vorstellungen

Darüber hinaus spielen das Interesse an Architektur, an Baugeschichte und Kunst sowie Motivation und Teamfähigkeit eine Rolle.

Würzburg im April 2018
Prof. Martin Schirmer

1) Die Satzung über die Eignungsprüfung für den Studiengang Architektur an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg- Schweinfurt vom 27.05.2008 regelt das Verfahren der Eignungsprüfung