Vom ersten Funkenflug bis zur Lehre

21.12.2021 | Allgemein
Prof. Dr.-Ing. Michael Volz neuer Professor an der FAB

Zum Wintersemester 2021 durfte die Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen einen neuen Professor im Studiengang Bauingenieurwesen begrüßen, Dr.-Ing. Michael Volz. Er übernimmt fortan die Lehre für Stahl- und Verbundbau.

Der ursprünglich aus Gaggenau im Murgtal stammende Ingenieur absolvierte zunächst sein Bauingenieursstudium an der Universität Karlsruhe. Dem folgte eine Anstellung am Karlsruher Institut für Technologie, auch KIT genannt. Er forschte und arbeitete an verschiedensten Themen zu Stahl- und Aluminiumtragwerke, Verbindungen des Stahlbaus mit Blick auf deren Sprödbruchsicherheit sowie Sanierung von Metallbauten.

Der Forschungsschwerpunkt von Dr. Volz am KIT war die Tragfähigkeit geschweißter Verbindungen des Stahlbaus, woraus letztlich auch seine Dissertation resultierte. Parallel zu seiner Tätigkeit am KIT war Michael Volz dort zudem in der Lehre tätig.

Gemeinsam mit Kollegen gründete er 2011 die Ingenieurgesellschaft für Stahlbau und Schweißtechnik, kurz IGESS. Kernthemen sind hier neben anderen Tragsicherheitsuntersuchungen, bautechnische Prüfung und Inspektion im Bereich Schweißtechnik sowie Schulungen und Gutachten.

Bereits im darauffolgenden Jahr wurde Dr. Volz an die Hochschule Offenburg zum Professor für Konstruktion und FEM berufen. Dort rief er die Offenburger Stahlbautagung ins Leben. Zum 1. September 2021 wechselte er schließlich an die Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Eine seiner ersten Anschaffungen an der Hochschule war ein virtueller Schweißtrainer, der den Studierenden viele neue Perspektiven ermöglicht.

Prof. Dr.-Ing. Michael Volz bereichert die Fakultät nicht nur mit Erfahrung, sondern auch mit Expertenwissen im Bereich Stahl- und Verbundbau, von dem aktuelle wie auch zukünftige Studierende profitieren werden.

 

In der Novemberausgabe 2021 der Zeitschrift „Stahlbau“ ist der ausführliche Bericht über Prof. Dr.-Ing. Michael Volz zu finden.