Prämiertes Projekt: Mit 3D-Drohne autonom Daten erfassen

30.04.2021 | Meldungen, Bauingenieurwesen
Zum Jubiläum „50 Jahre FHWS“: Vogel Stiftung vergibt erstmals einen Digitalpreis an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS)

Pressemitteilung von Dr. Gunther Schunk

Der „Digitalpreis der FHWS“, verliehen durch die „Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp“, geht an das interdisziplinäre Gemeinschaftsprojekt „Digitale autonome Datenerfassung und ihre konkrete Anwendung für die Prototypentwicklung eines Rooftop-Scouts“. Drei Forscher der FHWS wollen mit zwei studentischen Teams im Sommersemester mit diesem interdisziplinären Projekt eine Vorstudie erstellen. Involviert sind Professoren von drei Fakultäten:

  • Prof. Dr. Jürgen Melzner „Architektur und Bauingenieurswesen“
  • Prof. Dr. Nicholas Müller „Informatik und Wirtschaftsinformatik“
  • Prof. Dr. Jan Wilkening „Kunststofftechnik und Vermessung“

Dieser Digitalpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

„Die beiden Teams verbinden ihre Kompetenzen für neue Drohnen-Techniken, die konkret dem Menschen helfen wird und viele Folgeanwendungen nach sich ziehen wird“, begründet Dr. Gunther Schunk, Vorstandsvorsitzender der Vogel Stiftung, die Entscheidung: „Wir freuen uns, mit diesem Preis, der künftig jährlich verliehen wird, Digitalprojekte an der Hochschule anzuschieben.“

„Die Hochschule hat gemeinsam mit der Stiftung gleich in der ersten Ausschreibung ein sehr nutzwertiges und originelles Projekt ausgewählt“, freut sich Prof. Dr. Robert Grebner, Präsident der FHWS: „Ich danke der Vogel Stiftung für diese zukunftsgerichtete Förderung, die heuer zum Jubiläum 50 Jahre FHWS erstmalig verliehen wird. Das ist eine große Motivation für unsere Studierenden und die betreuenden Professorinnen und Professoren.“

Die Teams erforschen mit Hilfe einer 3D-Drohne die autonomen Erfassungsmethoden aus der Luft sowie die Datentechnik und -verarbeitung bis hin zur konkreten Dachvermessung für eine optimale Ausnutzung durch Solarpanels.

Die Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp wurde 2000 von dem Würzburger Verleger Dr. Kurt Eckernkamp und seiner Frau Nina Eckernkamp-Vogel gegründet. Die Stiftung fokussiert in ihrer Förderung auf vier Felder: Bildung, Wissenschaft, Medizin/Gesundheitswesen und Kultur. Das Querschnittsthema "Digitalisierungsfragen" bildet seit 2019 einen neuen Schwerpunkt. Die Stiftung hat ihren Sitz in Würzburg und feierte 2020 ihr 20jähriges Jubiläum.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.vogel-stiftung.de.

 

Kontakt: Dr. Gunther Schunk
Vorstandsvorsitzender Vogel-Stiftung
97064 Würzburg

Tel. +49 931 418-25 90
gunther.schunk@vogel.de
www.vogel-stiftung.de