fold / unfold: tragbare Architekturen aus Papier in Szene gesetzt

03.11.2022 | Architektur
Gemeinsamer Workshop des A3 mit Studierenden der Fakultät Gestaltung

Das dritte Semester Architektur erwartete Ende Oktober ein besonderer Tages-Workshop im Fach Plastisches Gestalten von Prof. Stefan Niese. Gemeinsam mit Studierenden der Fakultät Gestaltung und ihrer Professorin für Fotografie, Johanna Diehl, galt es tragbare Objekte aus Papier zu entwerfen, zu bauen und anschließend fotografisch in Szene zu setzen.

Nach einer kurzen Einführung am Vormittag machten sich die gemischten Gruppen aus Studierenden der Architektur und Gestaltung direkt an die ersten Entwürfe. Den Teams standen einfache Materialien, wie etwa Kartonage, Papier und Vlies zur Verfügung. Heißkleber, Tacker, Stricke sowie Nadel und Faden dienten als Verbindungsmittel.

Am Nachmittag stand die Inszenierung des Papierwerks mit Licht und Schatten in schwarz-weiß im Vordergrund. Dafür galt es den passenden Ort zu wählen, wie etwa das Treppenhaus, den Fahrstuhl oder ganz klassisch das kleine Fotostudio der Fakultät. Und wie es der Name des Kurses schon verrät, kam es dabei auf die „Entfaltung“ der tragbaren Papierwerke an.

Die entstandenen Arbeiten werden Anfang kommenden Jahren im Spitäle der Öffentlichkeit präsentiert. Ausstellung 25.02. bis 05.03.2023 (Vernissage am 24.02.2023 um 18:00 Uhr)