Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Röntgenring 8
97070 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9002
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9010

URI: https://fab.fhws.de/

14.12.18 | Bauingenieur/in

REGIERUNGSPRÄSIDIUM STUTTGART

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g

Beim Regierungspräsidium Stuttgart sind in der Abteilung 4 - Straßenwesen und Verkehr -
mehrere Vollzeitstellen unbefristet für

Bauingenieure (w/m/d)
(Bachelor/Dipl.-Ing.(FH))
oder Absolventen vergleichbarer Studiengänge
(z.B. Infrastrukturmanagement)
(Kennziffer 8172)

in den Referaten
Referat 43 – Ingenieurbau
Referat 47.1 – Baureferat Nord
Referat 47.2 – Baureferat Ost
Referat 47.3 – Baureferat Süd
Referat 47.4 - Baureferat West
zu besetzen.

Der Dienstort für das Referat 43 und 47.4 ist Stuttgart.
Der Dienstort für das Referat 47.1 ist Heilbronn, für das Referat 47.2 Ellwangen und für
das Referat 47.3 Göppingen.

Die Straßenbauverwaltung des Regierungspräsidiums Stuttgart betreut mit rund 600 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern ein Bestandsnetz von rund 4.300 km Autobahnen, Bundesund
Landesstraßen sowie einer Vielzahl von Brücken und Tunnel.

Unsere Zukunftsaufgabe ist die Erhaltung und Gewährleistung eines nachhaltigen Straßennetzes
und ein bedarfsgerechter Aus- und Neubau. Ein Schwerpunkt ist die Brückenerhaltung.
Werden Sie Teil unseres kompetenten Teams beim Regierungspräsidium Stuttgart
und bringen Sie sich bei uns ein.

Der Aufgabenbereich im Referat 43 umfasst die Planung, Ausschreibung, Ausführungsbetreuung
einschließlich Dokumentation von Brückenertüchtigungen und Ersatzneubauten von Brücken sowie die fachliche Betreuung von beauftragten Ingenieurbüros.

Die Aufgaben im Referat 47.1 umfassen die Projektleitung – Planung, Ausschreibung,
Bauoberleitung/-überwachung und Abrechnung - von Brücken- und Bauwerhaltungsmaßnahmen
im Bundesfern- und Landesstraßennetz in den Landkreisen Heilbronn, Main- Tauber, Hohenlohe und dem Stadtkreis Heilbronn.


Die Aufgaben im Referat 47.2 umfassen die Projektleitung – Planung, Ausschreibung,
Bauoberleitung/-überwachung und Abrechnung - von Brücken- und Bauwerkerhaltungsmaßnahmen
im Bundesfern- und Landesstraßennetz in den Landkreisen Heidenheim, Schwäbisch Hall und dem Ostalbkreis.

Die Aufgaben im Referat 47.3 umfassen die Projektleitung – Planung, Ausschreibung,
Bauoberleitung/-überwachung und Abrechnung – von Brücken- und Bauwerkerhaltungsmaßnahmen
im Bundesfern- und Landesstraßennetz in den Landkreisen Göppingen, Esslingen und dem Rems-Murr-Kreis.

Die Aufgaben im Referat 47.4 umfassen die Projektleitung – Planung, Ausschreibung,
Bauoberleitung/-überwachung und Abrechnung – von Brücken- und Bauwerkerhaltungsmaßnahmen
im Bundesfern- und Landesstraßennetz in den Landkreisen Böblingen, Ludwigsburg
und Stadtkreis Stuttgart.

Für diese verantwortungsvollen Aufgaben suchen wir interessierte und engagierte Bewerberinnen
und Bewerber mit Bachelorstudium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, bzw. vergleichbarer Studiengänge.

Eine hohe Motivation und ausgeprägte Leistungsbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Bereitschaft für interdisziplinäre Projektarbeit und Verständnis für wirtschaftliches Handeln, gute Kenntnisse und einen sicheren Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie die Fahrerlaubnis Klasse B zum Führen von Pkws setzen wir voraus.


Erwünscht, aber nicht Voraussetzung, sind Berufserfahrung und gute Kenntnisse und
Fähigkeiten u. a. in folgenden Bereichen:

  • Ausschreibung von Ingenieurbauwerken
  • Projektmanagement von Baumaßnahmen
  • EDV-Kenntnisse (MS Office)
  • Richtlinien und Vorschriften der öffentlichen Bauverwaltung.

Bewerberinnen und Bewerber ohne einschlägige Berufserfahrung werden umfassend geschult
und mit Unterstützung von Mentoren/-innen eingearbeitet. Wir bieten Ihnen eine
abwechslungsreiche Tätigkeit und ein attraktives Aufgabengebiet mit großen Gestaltungsund
Entscheidungsmöglichkeiten. Darüber hinaus ist uns die Vereinbarkeit von Familie
und Beruf sehr wichtig. Hierzu gehören flexible Arbeitszeiten genauso wie die Möglichkeit
der Teilzeitbeschäftigung.

Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Evtl.
einschlägige Berufserfahrung wird bei der Stufenfestsetzung berücksichtigt. Eine spätere
Verbeamtung ist grundsätzlich möglich. Hierzu werden laufbahnqualifizierende Zusatzausbildungen neben der beruflichen Erfahrung oder Qualifizierungsmaßnahmen in Form einer Traineeausbildung angeboten.

Wir unterstützen ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen
werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Beim Regierungspräsidium Stuttgart wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf groß
geschrieben. Familienbewusste Rahmenbedingungen wie beispielsweise flexible Arbeitszeitregelungen
bieten dafür optimale Voraussetzungen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 02.12.2018 unter Angabe der Kennziffer 8172 ausschließlich
über unser Online-Bewerbungsverfahren. https://rp.badenwuerttemberg.de/rps/Service/Seiten/Stellenangebote.aspx
Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.
Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Klyeisen, Tel.: 0711/904-14300 oder E-Mail: hermann.klyeisen(ät)rps.bwl.de  zur Verfügung.


gez.
Wolfgang Dengler

 

 

Dokumente
Stellenausschreibung_mehrere_Bauingenieure_Brückenerhaltung___FH_oder_Bachelor___2018.pdf (74 K)