Kirchengebäude Marktbreit

6tes Semester Architektur 

Begonnen hat alles mit einem Wunsch der Evangelischen Kirchengemeinde Marktbreit. Diese wünschte sich eine Veränderung für die zu sanierende St. Nikolai Kirche, die neben Gottesdiensten nun auch Raum für Konzerte, Lesungen, Tanz und Treffen bieten sollte. Um den "Kirchenraum für die Zukunft" in einer historischen Kirche gestalten zu können, werden neue Konzepte und Visionen benötigt. Für diesen großen Schritt wollte die Gemeinde gezielt junge Menschen mit einbeziehen und wandte sich an die Studierenden des Studiengangs Architektur. Das Projektanliegen wurde im Rahmen des Bachelormoduls "Vertiefungsentwurf" (Betreuung: Prof. Karl Zankl, Prof. Gunther Benkert und Prof. Christian Baumgart) von 20 Studentinnen und Studenten des siebten Semesters aufgegriffen.

Die Studierenden führten viele Gespräche, um das Projekt in seiner ganzen Tiefe zu erfassen. Entstanden sind 14 Projekte, die der Kirchengemeinde Marktbreit präsentiert wurden. Allen gemeinsam war die Grundfrage: Was ist eigentlich Kirche? Wie geht Kirche in die (bauliche) Zukunft? Jede Arbeit verfolgte einen anderen Ansatz, wie das Innere des Kirchenraums aufgebaut sein sollte. Von Lichtkompositionen, über Abhängung von Raumelementen, bis hin zur Aufhebung der Sitzbänke wurde das gesamte Kirchenschiff einer Veränderung unterzogen. Neben den sehr durchdachten Konzepten für den Sakralbau wurden auch Ideen für den Ausbau und die Sanierung geliefert, die sowohl das städtebauliche Umfeld, als auch die denkmalpflegerischen Details berücksichtigten. Die Gemeinde war begeistert von den Ideen und Visionen der jungen Menschen.

Modell eines Sakralbautenentwurfs
Modell eines Sakralbautenentwurfs
Modell eines Sakralbautenentwurfs
Modell eines Sakralbautenentwurfs
Die Vorsitzende des AIV Würzburg Frau Yvonne Beck spricht zu den Gästen
Gruppenfoto mit den Preisträgern und den Projektbeteiligten
Gruppenfoto der Preisträger
Preisträger und weitere Personen stehen um einen Tisch und stoßen an