Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen

Hochschule Würzburg-Schweinfurt :: Hochschule für angewandte Wissenschaften

Röntgenring 8
97070 Würzburg

Telefon: +49 (0) 931 / 3511-9002
Telefax: +49 (0) 931 / 3511-9010

URI: https://fab.fhws.de/

07.11.18 | Bauingenieurwesen

Building Information Modeling: Junge FHWS-Bauingenieure besuchten drei Städte in Finnland

Die Exkursion stand unter dem Motto "Building Information Modeling" (BIM) und digitales Bauen in Finnland

Die Professoren Dr. Christian Schmidle, Dr. Normen Langner und Horst Hofmann sowie dreißig Studierende des Studiengangs Bauingenieurwesen führten eine Exkursion in Finnland durch. (Foto Hofmann)

Der Dekan der School of Technology der Partnerhochschule Seinäjoki (SeAMK), Herr Jorma Nevaranta führte die Studierenden durch die Bauingenieurlabore der Hochschule (Foto Hofmann)

Professor Dr. Christian Schmidle, Horst Hofmann und Studierende beim Besuch des Flowpark in Tampere (Foto Langner)

Reisen bildet: Dreißig Studierende des 7. Semesters im Studiengang Bauingenieurwesen an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) bereisten im Zuge einer Exkursion drei Städte in Finnland. Gemeinsam mit den Professoren Dr. Christian Schmidle und Dr. Normen Langner sowie Horst Hofmann besuchten sie Helsinki, Seinäjoki und Tampere. Das Thema lautete „Building Information Modeling“ (BIM) und digitales Bauen in Finnland. Ergänzt wurde das fachliche Teil durch Stadtrundgänge sowie einen Teambuildingtag im Hochseilgarten.

In Helsinki stand der Besuch der Aalto Universität und „BIM in practice in Tripla Project“ auf dem Programm: Tripla gilt als „neues Herz von Helsinki“ und ist ein Bauprojekt im Wohnviertel Pasila, das zwischen 2019 und 2021 schrittweise fertiggestellt werden soll. Es wird das größte Einkaufszentrum Finnlands werden mit Büros, Wohnungen und einem neuen Bahnhof. Darüber hinaus sieht das Konzept vor, dass Tripla ausreichend erneuerbare Energie produzieren kann, um fast seinen gesamten Bedarf decken zu können. Er wird mit Recycling-, Wasseraufbereitungs- und Abfallverarbeitungsanlagen ausgestattet werden. 

In Seinäjoki besuchten die Bauingenieure die Partnerhochschule Seinäjoki (SeAMK). Dort lernten sie die Möglichkeiten und Arbeitsweisen in den Bauingenieurlaboren der Universität kennen.  Außerdem besichtigten sie ein Gebäude in Holzbauweise, das ihnen der Geschäftsführer Timo Mantila der Firma Lakea Ltd. Zeigte. Herr Mantila Informierte die Gruppe auch über das Holzbaugeschäft und Verabreitungstechnologien sowie die modulare Holzbauweise in Finnland.

Im Tampere wurde eine weitere Hochbaubaustelle besichtigt und das Geschäfts- und Vermarktungskonzept des Bürogebäudes vom Geschäftsführer der Techonopolis Oyi, Herr Henri Rantalainen ausführlich erläutert. Zum Abschluss der Exkursion besuchten die Würzburger den Flowpark in Tampere zu einem Teambuildingtag im Hochseil- und Klettergarten.